CASTILLO I GONZÁLEZ & KOLLEGEN

RECHTSANWÄLTE - ABOGADOS - LAWYERS



Kanzleisitz in Düsseldorf*:


Castillo, Gonzalez & Kollegen

Königsallee 14
D-40212 Düsseldorf


Tel.     +49 (0)211 - 163.751.76

Mobil. +49 (0)176 - 233.249.65

kanzlei@castillo-gonzalez.de


* Kanzleisitz in Deutschland




Kanzleisitz in Marbella:


Castillo, Gonzalez & Kollegen

Nuestra Señora de Gracia, nª 2

Planta 1, Oficina 2

E-29602 Marbella (Spanien)


Tel.     +34  95 - 108.11.16

Mobil. +34  65 - 254.81.68

marbella@castillo-gonzalez.de



INTERNATIONALE  ANWALTSSOZIETÄT

Sprachen: „Qualifizierte und kompetente Beratung  sowie Vertretung im spanischen Recht  von deutschen Rechtsanwälten und spanischen Abogados!“

Qualifizierte und kompetente Beratung sowie Vertretung im spanischen und deutschen Recht heißt für uns, dass wir als deutsche Rechtsanwälte und spanische Abogados Ihr Anliegen stets mit der erforderlichen Hartnäckigkeit und dem notwendigen Fachwissen vertreten.

Miguel Castillo, Rechtsanwalt Raquel González Mateos, Abogada

Kanzleisitz in Málaga**:


Castillo, Gonzalez & Kollegen

Plaza de Arriola, n°3, 3ª, Pta. B
E-29005 Málaga (Spanien)


Tel.     +34  95 - 065.28.93

Mobil. +34  62 - 592.98.89

contacto@castillo-gonzalez.es


** Hauptkanzleisitz in Spanien






Allgemeine Informationen zu Barcelona !

120 Kilometer südlich der Pyrenäen liegt die Hauptstadt Kataloniens, Barcelona. Die zweitgrößte Stadt Spaniens beherbergt etwa 1,6 Millionen Menschen und liegt herrlich an der Nordostküste der iberischen Halbinsel. Sie wird von den Flüssen Besòs und Llobregat und der Bergkette Collserola begrenzt. Der höchste Punkt, Tibidabo, mit einer Höhe von 512 Metern ist schon von weithin sichtbar.


Barcelona kann sehr gut mit dem Zug erreicht werden, da der Bahnhof ein wichtiger Knotenpunkt der spanischen Staatseisenbahnen ist.


Der Flughafen El Prat wird sowohl von Ferienfliegern wie auch als zweitgrößter Spaniens von Linienflugzeugen angeflogen.




 


Infos zu Barcelona

(Costa Brava)

Als größte Stadt Kataloniens ist Barcelona ihr kultureller und wirtschaftlicher Mittelpunkt. Zahlreiche historische Bauwerke und Sehenswürdigkeiten laden die Gäste zu einem Besuch ein.
Als Ausgangspunkt für einen Stadtrundgang oder auch nur einen Besuch einzelner Gebäude empfiehlt es sich, den Placa de Catalunya zu wählen. Von hier aus kann man Ausflüge in verschiedene Epochen der Geschichte unternehmen: Die römischen Ruinen, der schöne mittelalterliche Stadtteil sowie die moderne Stadt Eixample sind zu Fuß zu erreichen. Das gotische Viertel mit spanischem Namen Barri Gòtic stellt den historischen Stadtkern dar.

Die Kathedrale der heiligen Eulàlia, das Rathaus, der Königsplatz und vieles andere können hier besichtigt werden. Mehrere reizende Gebäude erinnern an den bekanntesten Vertreter des Modernisme-Stils, einer besonderen Form des Jugendstils, Antoni Gaudi. Dies sind zum Beispiel die Casa Batlló, Vicens, Milà und Calvet sowie vor allem die unvollendete Kirche „Sagrada Familia“, deren Bau im Jahre 1882 begann. Sie gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Eine breite Allee, La Rambla, führt vom Zentrum zum Hafen. Hier befinden sich Straßenmusikanten, Akrobaten, gemütlich Cafés und Restaurants mit spanischer und katalonischer Küche sowie bekannte Märkte.
Möglicherweise gab es am Ort der heutigen Hafenstadt am Mittelmeer schon steinzeitliche Siedlungen. Die konkrete Geschichte der Stadt begann vor etwa 2000 Jahren mit der iberischen Ansiedlung Barkeno.

Barcelona ist heute auch eine beliebte Universitätsstadt. Die vier öffentliche Universitäten, Universitat de Barcelona, Universitat Autònoma de Barcelona, Universitat Politècnica de Catalunya und Universitat Pompeu Fabra haben einen exzellenten Ruf. Dazu kommen zahlreiche Fachhochschulen und private Hochschulen. Sie war 1992 Austragungsort der Olympischen Spiele.
Unzählige Museen befinden sich innerhalb ihrer Stadtgrenzen, insbesondere bedeutende Kunstmuseen.
Ausflüge ins Umland Barcelonas sind sehr reizvoll, im Westen befinden sich die Ausläufer des katalonischen Berglandes.
Die im Südwesten gelegene Anhöhe Montjuic bietet einen schönen Ausblick auch über den Hafen der Stadt. Auf ihr kann man eine Festung aus dem 17. und 18. Jahrhundert besichtigen oder in Gärten und Parks flanieren. Oftmals wird die Hafenstadt am Mittelmeer als heimliche Hauptstadt Spaniens betitelt, was aufgrund ihrer Schönheit und ihrer unzähligen sehenswerter Orte verständlich ist.


Die Costa Brava befindet sich im Nordosten des spanischen Mittelmeerraumes in Katalonien. Diese „Wilde Küste“ erstreckt von den Ausläufern der Pyrenäen mit Portbou an der französisch-spanischen Grenze bis hin zur Tordera-Flussmündung bei Blanes im Südwesten.

Der Name Costa Brava hängt mit zerklüftetem Felsmassiv zusammen, die zum Meer hin sehr steil abfallen. Charakteristisch für die Region sind kleine Fischerdörfe, die sich zunehmender Beliebtheit erfreuen, sowie kleine Strände und Buchten, bei denen einige nur per Boot erreicht werden können.

Zu einem ehemaligen Fischerdorf gehört L´Estartit, das sowohl über eine Steilküste, aber auch über Sandstrand und einen Yachthafen verfügt. Besonders interessant sind die Medas-Inseln für Taucher, da dieses Naturschutzgebiet eine reiche Flora und Fauna beinhaltet.

Ein sehr kleines, aber schönes Fischerdorf ist Tamariu, das Fels- und Sandstrand bietet.

Eine beliebte Sehenswürdigkeit stellt Sant Sebastía, der Leuchtturm, dar. Empfehlenswert ist Tamariu aufgrund seiner steil abfallenden Hauptbucht, die auch bei stürmischer See relativ ruhige und warme Gefilde bietet. Da diese Bucht auf kleinstem Raum verschiedenste Lebensräume beherbergt, wird sie besonders gern von den Meeresbiologen der Universität Tübingen für Exkursionen genutzt.
Wer Sport liebt ist in den Pyrenäen von Girona gut aufgehoben. Im Sommer eignet sich dieses Gebirge zum Wandern mit Ausflugszielen wie dem Castellfollit de la Roca, das über dem Abhang thront, Besalú und Santa Pau. Besonders schön anzusehen ist auch Garrotxa, das sich in einer Vulkanlandschaft befindet und die verträumten Orte Oix und Beget. In dieser Gegend befinden sich romanische Kapellen, Kirchen und Klöster, die es zu erkunden gilt. Wintersport ist in der kälteren Jahreszeit aber auch möglich. In Vallter , Núria und in La Molina/Masella, bilden das größte Skigebiet der Pyrenäen mit modernsten Anlagen. Nuria ist übrigens nur über eine Zahnradbahn zu erreichen.
Für Besucher, die sich für die Historie interessieren, sind die archäologische Fundstätte Empúries, die mittelalterlichen Städte Pals und Peratallada und die iberische Siedlung Ullastret, die zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Costa Brava zählen, ein Muss.
Aber auch für Kunstinteressierte hat die Costa Brava einen besonderen Leckerbissen zu bieten: Das Dalinianische Dreieck
Das Dalí-Museum (Teatre-Museu Dalí) in Figueres, kann besichtigt werden, in dem sich Werke wie "Galarina", "Das Gespenst des Sex-Appeal" oder "Leda atòómica" befinden. Aber außerdem können surrealistische Installationen wie „Der Mae-West-Raum " oder " Das Regentaxi " und immer wiederholte Motive wie "seine Wurzeln in Empordà" oder die Figur Gala betrachtet werden.

Ein kleiner Bummel durch Savadore Dalí´s Geburtstadt Figures sollte mit zum Pogramm gehören. Einen weiteren Eckpunkt stellt das Haus und Museum in Portlligat in Cadaqués dar. Diese ehemaligen Fischerhütten wurden von Dalí zu seinem Wohnhaus und Atelier umgebaute. Zu sehen sind aneinander gereihte Zimmer mit unterschiedlicher Höhe. Sie erwecken beim Betrachter den Eindruck eines Labyrinths , in dem sich Möbel und persönliche Gegenstände des großen Künstlers befinden. Das Haus ist nur nach Vereinbarung zu besichtigen.

Den dritten und somit letzen Punkt des Dreiecks bildet das Schloss von Púbol in der Gemeinde La Pera im Baix Empordà. Er schenkte es seiner Frau Gala, da er ihr versprochen hatte, dass sie seine Königin auf dem Schloss wird. Heute sind dort eine Kunstsammlung sind die Privatzimmer von Dalís Muse, ihre Sammlung an Kleidern der Haute-Couture, und die Gruft, in der Gala begraben liegt, zu sehen.

 











 








VON DÜSSELDORF

AUS

GANZ

DEUTSCHLAND

SPANIEN

UND

EUROPA




MALLORCA (BALEAREN)




MÁLAGA (ANDALUSIEN)




MADRID




ALICANTE (COSTA BLANCA)




BARCELONA (COSTA BRAVA)




KANARISCHE INSELN



SPANISCHES IMMOBILIENRECHT

Kauf / Verkauf, Schenkung, Vermietung,

SPANISCHES ERBRECHT

Nachlassabwicklungen, Testamente, u.v.m.

SPANISCHES FAMILIENRECHT

Scheidung, Sorgerecht, Unterhalt, Ehevertrag

SPANISCHES ARBEITSRECHT

Kündigung, Abfindung, Krankheit, Betriebsrat

SPANISCHES WIRTSCHAFTSRECHT

Firmengründung, S.L., S.A., span. GmbH, AG

SPANISCHES STEUERRECHT

Erbschaftssteuer, Schenkungssteuer,

SPANISCHES STRAFRECHT

U-Haft, Auslieferung, Verteidigung, Einspruch

Spanisches Immobilienrecht Spanisches Erbrecht Spanisches Familienrecht Spanisches Arbeitsrecht Spanisches Wirtschaftsrecht Spanisches Steuerrecht Spanisches Strafrecht

UNSERE FACHGEBIETE

SPANISCHES RECHT

DEUTSCHES RECHT

SPANISCHES MIETRECHT

Mietvertrag,Kündigung, Time-Sharing, Mangel,

Spanisches Mietrecht

IMMOBILIENRECHT

Kauf / Verkauf, Schenkung, Vermietung,

ERBRECHT

Nachlassabwicklungen, Testamente, u.v.m.

FAMILIENRECHT

Scheidung, Sorgerecht, Unterhalt, Ehevertrag

ARBEITSRECHT

Kündigung, Abfindung, Krankheit, Betriebsrat

WIRTSCHAFTSRECHT

Firmengründung, S.L., S.A., span. GmbH, AG

STEUERRECHT

Erbschaftssteuer, Schenkungssteuer,

STRAFRECHT

U-Haft, Auslieferung, Verteidigung, Einspruch

MIETRECHT

Mietvertrag,Kündigung,Schadenersatz,Mangel,

Nachfolgend finden Sie eine kleine Auswahl unserer Fachgebiete! Mit Klick auf das jeweilige Fachgebiet erhalten Sie ausführliche Informationen ...

Letzte Aktualisierung: 18.05.2018 18:55:44

Aktuelle Zeit: 19:00:58